Bannerbild

E-Learning Angebote zur VRV 2015

Die neue Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung, kurz VRV 2015, bringt die umfassendste Reform des kommunalen Finanzenwesens der letzten Jahrzehnte mit sich. Durch sie wird die bisherige Einnahmen-Ausgaben-Rechnung von einer Drei-Komponenten-Rechnung abgelöst und dadurch können Gemeindefinanzen künftig aus drei Blickwinkeln betrachtet werden.

Die Akademie Burgenland entwickelte gemeinsam mit Fachexperten des Instituts für öffentliches Rechnungswesens und der Firma ELG einen maßgeschneiderten E-Learning Lehrgang zur VRV 2015 sowie eine 90-minütige Kurzversion für politische Entscheidungsträger/innen.

 

Österreichs erster E-Learning Lehrgang zur VRV 2015

Der E-Learning Lehrgang zur VRV 2015 richtet sich an alle, die die Bestimmungen und Regelungen des neuen Haushaltsrechts verpflichtend anwenden und umsetzen müssen. Die Insgesamt vier Module unterstützen Sie optimal bei der praktischen Umsetzung der VRV 2015. Die interaktiven Übungen und Wissensüberprüfungen des Lehrgangs tragen zur Festigung der Kenntnisse bei und eine umfassende Informationssammlung dient jederzeit als Nachschlagewerk.

Ziel dieses E-Learning Angebots ist es, ein Verständnis für die VRV 2015 und die Einführung der Doppik zu entwickeln. Es wird der Regelungsinhalt der VRV 2015 dargestellt und die integrierte Drei-Komponenten-Rechnung erklärt. Weiters soll auf die Erstellung des ersten Voranschlags vorbereitet werden. Dazu ist es auch notwendig, alle Positionen der Eröffnungsbilanz zu kennen und ihren Informationsgehalt zu verstehen. Die laufende Verrechnung sowie der Rechnungsabschluss sind ebenfalls Gegenstand der E-Learning Einheiten. Die Teilnehmer/innen sollen in der Lage sein, mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Informationen seitens des jeweiligen IT-Anbieters sowie des Kontierungsleitfadens den Großteil der Geschäftsfälle selbstständig buchen zu können.

Warum E-Learning?

In den meisten Fällen scheitert eine sinnvolle Weiterbildung am Faktor Zeit: Gerade für kleine Gemeinden ist es schwierig ihre Mitarbeiter/innen mehrere Tage zu einer Weiterbildung zu schicken. Mittels E-Learning ist eine größtmögliche Flexibilität in zeitlicher und räumlicher Hinsicht gegeben. Im Gegensatz zu klassischen Präsenzschulungen sind die Anwender/innen nicht an fixe Termine gebunden, sondern können sich den Lehrgang ihren Ressourcen gemäß einteilen und dies ermöglicht ein Lernen gemäß dem eigenen Rhythmus.
 
Alle E-Learning Einheiten dieser Seminarreihe können selbstständig zeit- und ortsunabhängig absolviert werden. Die einzelnen Kapitel bauen aufeinander auf und enden jeweils mit einer Wissensüberprüfung, die den Lernstoff überprüft und festigt. So können Sie Ihr Lerntempo selbst bestimmen und an Ihre Bedürfnisse anpassen. Interaktive Module wie Videos oder animierte Inhalte werden integriert und auch die Bereitstellung von Tests und Lernstandsüberprüfungen am Ende einer Lektion können den langfristigen Lernerfolg sowie Ihre Motivation deutlich erhöhen.
 
Insgesamt ist für die komplette E-Learning Seminarreihe zur VRV 2015 mit einem Zeitaufwand von ca. 5 Seminartagen (= 40 Stunden) zu rechnen. Darin eingerechnet sind jedoch auch Zeiten für das Nachlesen von Inhalten sowie das Ablegen der Zwischentests. Nach dem erfolgreichen Abschluss wird Ihnen ein Zertifikat ausgestellt.

Nähere Informationen und Anmeldung

Eine Anmeldung ist sowohl für den gesamten Lehrgang als auch für einzelne Module möglich.
 
Klicken Sie auf den jeweiligen Link für nähere Informationen und die Anmeldung:

Download: Informationsfolder E-Learning Lehrgang zur VRV 2015

 

Online-Seminar zur VRV 2015 für Bürgermeister/innen und Gemeinderäte

Damit sich auch der Bürgermeister bzw. die Bürgermeisterin und die Gemeinderäte mit der VRV 2015 vertraut machen können, wurde eine 90-minütige Kurzversion des E-Learning Lehrgangs für politische Entscheidungsträger entwickelt. Diese gibt einen Überblick, wie laut VRV 2015 die Finanzlage einer Gemeinde rasch und kompakt beurteilt werden kann. 

Überblick über die Inhalte:

  • Zusammenspiel der drei Haushalte

    • (Wichtigster) Regelungshaushalt der VRV 2015
    • Drei-Komponenten-System
    • Zusammenspiel der drei Haushalte (inkl. Beispiele)
    • Betrachtung der Finanzlage einer Gemeinde
    • Schlussfolgerung für Gemeindefinanzen
    • Kontrollfragen zum Zusammenspiel der drei Haushalte

  • Management Report – Darstellung eines Beispiels, ob die Gemeinde z.B. sich selbst finanziert hat, wie hoch die Verschuldung pro Kopf ist, ob sich die Rücklagen im Verlauf eines Jahres verändert haben etc.
  • Voranschlag und Codierung

    • Wie liest man den Voranschlag im Detail?
    • „Codierung“ der einzelnen Voranschlagsansätze
    • Veranschlagungs- und Rechnungssystem gem. VRV 2015