Bannerbild

Corona-Virus: Maßnahmen bei Präsenzseminaren der Akademie Burgenland

Hier finden Sie alle Informationen zu den erforderlichen Präventions- und Hygienemaßnahmen bei Präsenzseminaren der Akademie Burgenland.

2,5G-Regel

Bei unseren Präsenzseminaren gilt die 2,5G-Regel (PCR-getestet, geimpft, genesen).

Bitte weisen Sie zu Beginn des Seminars

  • entweder einen gültigen Corona-Test 
    PCR-Test max. 48 Stunden ab Probenahme gültig
  • einen Nachweis über eine erfolgte Corona-Schutzimpfung 
    2x geimpft mit in EU zugelassenen Vakzinen (1x mit J&J + 22 Tage Abstand zur Impfung), (gültig max. 9 Monate nach 2. Impfung bzw. 1. Impfung bei J&J) oder
  • einen Bescheid über eine durchgemachte Corona-Infektion vor.

Bei unseren Seminaren gilt eine durchgehende FFP2-Maskenpflicht

Im Eingangsbereich gilt:

  • Achten Sie auf das Tragen einer FFP2-Maske
  • Kontrollierter Zugang, nicht alle auf einmal
  • Abstand halten (mind. 2 Meter)
  • Hände waschen oder desinfizieren
     

Im Seminarraum gilt:

  • Zutritt nur mit 2,5G-Nachweis (PCR-getestet, geimpft, genesen)
  • Achten Sie auf das Tragen einer FFP2-Maske
  • Vor dem Betreten Hände waschen oder desinfizieren
  • Abstand halten (mindestens 2 Meter)
  • Regelmäßig lüften (nach 45 Minuten 10 Minuten Querlüftung)
  • Eine fixe Sitzordnung einhalten
  • Bei Husten und Niesen Mund und Nase mit Taschentuch oder Ellenbeuge bedecken

Kontaktliste – Contact Tracing

Sollte es einen Covid-19-Fall bei einem Seminar der Akademie Burgenland geben, müssen wir die Daten der Teilnehmenden für die Gesundheitsbehörde sofort verfügbar haben. Aus diesem Grund erheben wir die Handynummern und E-Mail Adressen unserer Seminarteilnehmenden zu Beginn jedes Seminars. Es wird ein Formular ausgeteilt, in dem Sie Ihre Daten (Vorname, Nachname, Handynummer, Email-Adresse) bitte eintragen. Dieses Formular wird aus Datenschutzgründen nach 28 Tagen wieder vernichtet und zu keinem anderen Zweck als zur Verständigung bei einem Covid-19-Fall verwendet.
 

Vorgehensweise im Verdachts- bzw. Krankheitsfall

Sie sind zu Hause und entwickeln Symptome

Sollten bei Ihnen einer der folgenden Erkältungssymptome, für das es keine andere plausible Ursache gibt, wie z.B. Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Katarrh der oberen Atemwege, plötzlicher Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinnes sowie Fieber auftreten oder Ihr Gesundheitszustand sich verschlechtern, dann melden Sie sich bei der Gesundheitsnummer des Bundesministeriums für Gesundheit (erreichbar unter 1450). Diese wird Ihnen mitteilen, ob Sie als Verdachtsfall eingestuft werden. Sollten Sie als Verdachtsfall bzw. als Infektionsfall (= positives Testergebnis liegt vor) eingestuft werden, kommen Sie bitte nicht zum Seminar, sondern informieren Sie das Team der Akademie Burgenland über Ihr Fernbleiben. Sollte in Ihrem nahen Umfeld eine Person sein, die sich im Testverfahren befindet bzw. Covid-19 positiv ist, nehmen Sie bitte ebenfalls nicht am Seminar teil. 

Sie werden nach einem Seminar als Verdachts- oder Infektionsfall eingestuft

Sollten Sie als Verdachtsfall oder Infektionsfall (= positives Testergebnis liegt vor) eingestuft werden und haben in den drei Tagen vor Auftreten von Symptomen ein Seminar an der Akademie Burgenland besucht, dann kontaktieren Sie bitte unverzüglich die Geschäftsführerin der Akademie Burgenland, Mag. (FH) Bettina Frank unter 0664/88328350. Die Akademie Burgenland ist zu einer behördlichen Meldung der Personen, die beim Seminar anwesend waren, verpflichtet.